Sie erreichen uns unter:

info@zbproject.de

+49 911 65 58 0

Mai 2016 – XXL-Schornsteine auf ihrem Weg durch Deutschland

Für einen Automobilhersteller nördlich von München hat das Universal Transport Team aus Bamberg Mitte April einen Großauftrag durchgeführt. Bei den transportierten Elementen handelte es sich um insgesamt vier Stahlschornsteine, die vom Hersteller in Mittelfranken nach München überführt werden mussten.

Da der direkte Weg von knapp 85 Kilometern aufgrund der Transportabmessungen nicht befahrbar war, wurde eine rund 30 Kilometer längere Route gewählt. Das größte Fahrzeuggespann hatte dabei eine Länge von 42 Metern, eine Breite von 4 Metern, eine Höhe von 4,5 Metern und wog 90 Tonnen. Für den Transport der drei größten Schornsteine wurden jeweils Kesselbrücken eingesetzt. Der hindernisfreien Fahrt, die von Schilder- und Montagewagen sowie Begleitfahrzeugen begleitet wurde, ging eine intensive zwölfwöchige Planungs- und Vorbereitungsphase voraus. So konnte der Transport binnen einer Nacht in Einzelfahrt durchgeführt werden.

Einen weiteren, ähnlichen Transport wickelte die Niederlassung Bamberg rund einen Monat später ab. Doch diesmal betrug die Strecke mehr als 450 Kilometer. Zwei Stahlschornsteine mussten von Mittelfranken ins sächsische Bautzen transportiert werden. Eine Ausnahmeregelung durch die bayerischen Behörden, die eine Abfahrt um 19 Uhr am Abend genehmigten, stellte sicher, dass die beiden Schornsteine innerhalb einer Transportnacht an ihr Ziel gelangten. Für den Transport der zwei Schornsteine wurden eine Kesselbrücke und ein Telesattel eingesetzt. Die Gesamttransportabmessung betrug 48 Meter Länge, 3,5 Meter Breite und 4,5 Meter Höhe.